Rund um Foren

Haben Foren einen Nutzen und noch eine Zukunft?

Ich könnte es jetzt kurz machen und einfach „ja“ sagen, aber ein paar Ausführungen will ich doch dazu machen. Hier und da liest man im Netz ja immer wieder mal die Fragen, ob und welchen Nutzen Foren haben, und ob sie im Zeitalter von Facebook, Twitter und Co noch eine Zukunft haben. Wie gesagt finde ich ganz eindeutig:

Ja, sie sind nützlich, und ja, es wird sie auch zukünftig noch geben.

Wäre ja auch aberwitzig, wenn ich als Betreiber eines Forenverzeichnisses etwas andres sagen würde. Aber ganz davon abgesehen ist es meine volle Überzeugung.

Anlaufstelle für offenen Fragen

Ich gehe mal von mir aus. Ich bin sowohl Freund von Foren, als auch von Blogs. Für mich sind Boards aber immer noch die erste Wahl, wenn Fragen zu einem bestimmten Thema aufkommen. Dann kommen Blogs, und die sozialen Kanäle suche ich selten auf, um wissenswertes zu erfahren.

Es gibt wohl kaum ein Thema, was nicht durch Foren abgedeckt wäre. Es gibt sie für jede Altersgruppe, und für jedes Geschlecht. Viele Foren sind spezifisch auf ein fachliches Thema ausgerichtet und werden im besten Fall von Leuten betrieben, die sich auskennen. Je nach Größe eines solchen Boards findet man eine Fülle an Fragen und den entsprechenden Antworten durch die User, dies sich ebenfalls mit der Thematik auskennen. So zumindest der Idealfall, und das hat wiederum für viele einen Nutzen.

Hilfe bei Problemen zu finden, egal ob man selbst einen Beitrag erstellt hat oder ob man über eine Suchmaschine auf den Forenbeitrag gelangt, ist also gar nicht so selten. Foren bieten eine recht solide Basis an Wissen, dass durch unterschiedliche Standpunkte zu Stande kommt und erweitert beziehungsweise ergänzt wird. Und: Ein Forum ist und bleibt einfach die beste Plattform für ausgiebige und angeregte Diskussionen.

Foren vs Blogs und soziale Netzwerke

Ich weiß gar nicht, ob man es so direkt vergleichen sollte, aber den Vorteil, den ich bei einem Forum im Gegensatz zu einem Blog sehe, ist dass man eben selber ein Thema eröffnen kann, um eine Frage zu stellen, neue Ideen kennen lerne und alte möglicher Weise weiterentwickele. Das Zugehörigkeitsgefühl zu einer Gemeinschaft ist größer und man kann die Entwicklung eines Forum mit beeinflussen

In Blogs kann man auf bestehende Themen kommentieren, und dann auch sicher mal eine Frage mit einstreuen, aber ein Thema eröffnen mit dem Wunsch um Hilfe kann man eben nicht. Blogartikel sind ausführlicher, und bieten eine Essenz an Informationen. Allerdings sind sie eher auf den Standpunkt des Autors fixiert. Nachteil bei einem Forum: Threads drohen leicht schon mal in off topic auszuarten, was bei Blog-Kommentaren eher nicht passiert. Ein Forum lebt nicht alleine von interessanten Inhalten und Themen, sondern durch die Gemeinschaft der User, die sich dort einfinden, kennen lernen und oft zusammenhalten.

Braucht man also Foren?for-lik

Gegenfrage(n):

Braucht man Blogs? Braucht man Facebook, Twitter oder Google+?

Nun, brauchen tun wir das alles nicht um zu überleben, aber alles macht auf seine Weise Spaß und dient oder hilft. Ein Blog kann meines Erachtens kein Forum ersetzen, und umgekehrt ist es genauso. Die social medias ersetzen für mein Empfinden auch kein Forum. Muss es aber ja auch nicht. Sie können sich ergänzen, und mögen Features haben, die Foren fehlen. Gerade jüngere Leute stellen da zum Beispiel die detaillierteren Profilseiten heraus.

Und schließlich

Ich finde: Foren haben noch immer einen festen und berechtigten Platz im Netz, und werden so schnell nicht aussterben. Zu sagen „niemals“ halte ich aber dann doch für zu gewagt. Etablierte Boards mit vielen Mitgliedern bieten qualifiziertes Wissen. In manchen sehr großen Foren herrscht mitunter schon mal ein rustikaler und rauer Ton, gerade auch Anfängern gegenüber.

Wenn man sich als Admin auf die Fahne schreibt (und dies auch den Mitgliedern und alten Forenhasen vermittelt) seine User freundlich zu behandeln, ihnen sachlich und kompetent zu antworten, hat man auch heute noch gute Chancen ein Board erfolgreich zu machen. Und schließlich haben auch solche Plattformen ihr Recht auf Bestand, die den Usern einfach nur eine Oase und einen Platz zum Spaß haben und wohl fühlen bieten. Und davon gibt es ja eine Menge. Das jeweils passende für sich zu finden mag ein andres Thema sein.

Eure Ansicht ist wichtig und von Interesse:

  • Wie seht ihr das?
  • Haben Foren einen Nutzen und noch eine Zukunft?
  • Oder denkt ihr, dass sie mehr und mehr in den Hintergrund geraten oder gar gänzlich verdrängt werden?
Nachtrag 27.04.2014
Ich setze hier mal den Beitrag von Thomas vom TbTip-Blog ein als weitere Ansicht und mehrwertige Ergänzung: Macht ein Forum eigentlich noch Sinn in der heutigen Zeit

Über den Autor

Hans

Ich bin 1961 in der Eifel zur Welt gekommen. Mich fasziniert das Internet mit vielen seiner interessanter Facetten. Das Bloggen ist eine davon. Ich blogge seid 2009. Natürlich finde ich Internetforen toll. Sie sind schnell und von überall zu erreichen. Man kann viele interessante Menschen kennen lernen und mit ihnen diskutieren. Es gibt Foren zu ganz vielen Themen.

6 Kommentare

  • Interessantes Thema. Gratulation! Ich finde das die Foren immer unbeliebter werden. Aussterben werden sie wohl nicht, es gibt immer Leute die sowas mögen. Jetzt mag ich lieber Blog’s. Damals fand ich Foren recht gut. Wie erwähnt – ein Off-topic gibt es bei einem Blog eher nicht. Man bleibt dort eher beim Thema. Wir haben dort die Freiheit Kommentare freischalten zu lassen.

    In einem Forum kann man Beiträge nicht freischalten – außer man löscht sie dann. Da kommt der Punkt – löscht man in einem Forum, dann sind die meisten nicht zufrieden – es gibt Auseinandersetzungen. Bei einem Blog muss man sich nicht registrieren. Für mich ist das ein Vorteil. Immer mehr weigert man sich irgendwo zu registrieren. Das war damals anders! Nun gibt es überall seine Vor- und Nachteile. Deswegen ist es schwierig zu sagen was besser ist.

  • Hallo, und vielen Dank für Dein Feedback zum Artikel. Technisch gesehen könnte man auch Rechte in einem Forum so vergeben, dass sie zunächst gesichtet und freigegeben werden müssen. Das würde ich allerdings nur bei neuen Usern machen, und wenn gerade eine heftige Spamwelle auf das Forum zukommt. Bei bestehenden Usern würde das keine wohl zu Recht keine große Begeisterung hervorrufen.

    HG Hans

  • Ich stimme da einfach mal zu. Wenn man einem vor 2 oder 3 Jahren noch das Forum eingerannt ist,wird es immer schwerer neue Leute zu finden,die auch wirklich am Austausch interessiert sind.
    Wir bekamen das auch mit und haben das Forenkonzept ändern müssen,um uns über Wasser zu halten. Schade eigentlich.
    Und in der Tat findest du immer mehr Blog Betreiber,da jene nicht ständig die Richtung ändern müssen oder sich mit Kommentaren rum ärgern müssen. Diese schalten sie einfach nicht frei.
    Für mich persönlich ist ein Forum immer noch interessanter ,wegen der vielen Themen,die ein Blog oftmals nicht hat.
    So hat jedes seine Vor – und Nachteile eben.

  • Hallo Hans,

    auf diesem Wege auch noch einmal recht herzlichen Dank für deinen Kommentar auf meinem Blog zu dem Beitrag “Macht ein Forum eigentlich noch Sinn in der heutigen Zeit ?”.

    Da du diesen Link ja gesetzt hast, habe ich mir erlaubt auch gleich mal vorbei zu schauen und muss ganz klar schreiben, das du hier einen tollen Beitrag zu diesem Thema geschrieben hast.

    Ich persönlich denke auch das Foren nicht einfach aussterben werden, aber wie du selber ja geschrieben hast, man benötigt ein deutliches Durchhaltevermögen ein Forum wird zum Leben zu bringen und man benötigt auch die User die sich genau für das entsprechende Thema interessieren.
    Aus meiner Sicht hat die Social Network / Media Geschichte die Kommunikation beschädigt, weil eben oftmals nicht so intensiv über Themen diskutiert wird, das diese auch einen bleibenden Mehrwert haben.

    Ich selber betreibe seit letztem Jahr ein saisonales Forum welches sich mit dem Thema Weihnachtsbeleuchtung beschäftigt und bin gespannt wie es sich über die kommenden Saisons hoffentlich weiter entwickeln wird.

  • Hallo Thomas,

    danke für Dein Feedback, und ich seh das ähnlich wie Du, dass die socials keinen langen Mehrwert haben. Von daher mache ich mir keine Sorgen um gut geführte Foren. Vielleicht hast ja Lust Dein Forum einzutragen?

    LG Hans

Kommentare sind herzlich Willkommen